Das Teupitzer Seefest und Seeschwimmen

Ein Fest mit Langer Tradition

Entstanden ist die Tradition der Teupitzer Seefeste in den „goldenen“ 1920er Jahren. Das erste Seefest fand am 9. Juli 1925 statt, organisiert vom Gewerbe- und Verkehrsverein, der die  Entwicklung des Fremdenverkehrs zu seinem Vereinszweck machte. Bürgermeister Johannes Schäfer öffnete die Tore der Stadt weit für  Sommerfrischler, Wochenendsiedler, Tagesgäste, Wassersportler und Gäste aus dem aufblühenden Groß-Berlin.                                        

Nicht das Turnen oder Singen, nicht der Schießsport oder das Erinnern an die einstigen Kriegsteilnehmer, nicht das Angeln oder der Obstbau, sondern die mit dem See gegebenen Chancen zur Entwicklung des Fremdenverkehrs wurden zur zentralen Idee eines Festes gemacht. Diese Idee durchbrach die engen Vereinsgrenzen und stellte übergreifende, langfristige städtische Interessen in den Blickpunkt der Bürger. Dass Seefest war als Motor der Stadt- und nicht nur der Vereinsentwicklung gedacht, wollte von den Initiativen aller Einwohner und Vereine getragen sein und die Verbundenheit der Einwohner mit ihren Gästen fördern.

Als wesentliche Elemente des ersten Festes wurden gestaltet: Am Vorabend ein Seeaufmarsch der Bootsbesitzer, am Festtag das Mittagskonzert einer Berliner Jazzkapelle auf dem Marktplatz, nachmittags ein Segelgeschwader des Schweriner Segelclubs und eine Freifahrt mit dem Grünauer Salonmotorboot „Dora“ über die Teupitzer Gewässer, ein Gartenkonzert am Seegestade von „Tornows Idyll“, Tanzveranstaltungen in den Gaststätten und als die Dunkelheit eintrat ein abwechslungsreiches Feuerwerk auf der damals noch nicht besiedelten kleinen Liebesinsel. Der Zuspruch der Teupitzer und ihrer Gäste war so überwältigend, dass die Veranstalter sogleich beschlossen, das Fest am 8. August in der ebenso  berühmten westseitigen Seegaststätte „Waldfrieden“ als Hauptveranstaltungsort zu wiederholen, was ihnen mit gleichem Erfolg glückte.

Wiederbelebt wurde die Tradition der Seefeste im Jahre 2011 durch den Bildungs- und Kulturverein Bikut e.V. unter Leitung von Hilmar Stolpe. Veranstalter und Förderer des Seefestes waren die Stadt, der Seniorenclub und der Angler-Verein „Früh Auf“, die Dahme-Schifffahrt, die Ferienanlage Waldfrieden, der Oldieboote e. V., der Segel-Jacht-Club Schwerin, der Ruderverein Sparta Klein Köris e.V., viele Bürger und Naherholungssuchende.

Als Ehrengäste nahmen Mitglieder des Dahme Jacht Club (DJC) Schmöckwitz teil, die schon in den 1920er und 1930er Jahren enge Beziehungen nach Teupitz  hatten.

Die Rundfahrten mit der „Dahme Schifffahrt Teupitz“ und mit dem Spreewaldkahn des Anglervereins wurden von zahlreichen Gästen gut angenommen.

Fest integriert in das Seefest wurde die Tradition des Seeschwimmens, die am 2. September 1925 begründet wurde  und  ein Wettschwimmen vom Ufer des Gasthauses „Zum goldenen Stern“ zur Seegaststätte „Krügers Waldfrieden“ am Westufer beinhaltete.

Den  Höhepunkt  bildete  die von Bohr’s Brücke moderierte große Oldieboot-Parade mit 35 alten Schmuckstücken, darunter ein  Mahagoni- Sportboot, Baujahr 1965,  ein 100 Jahre altes Küstenrettungsboot aus Holland sowie das Modell RT 1 aus dem Jahre 1966, ausgestattet mit einem 45 PS Wartburg-Motor und der Achter der Ruderer aus Klein Köris.

Es gab zudem einen Flohmarkt in Egsdorf, ein Life-Konzert auf dem Campingplatz Neuendorf, eine Lesung mit Ditte von Arnim im „Tuptzer Hafen“, ein Konzert für Orgel und Sopran in der Heilig-Geist-Kirche sowie eine Führung auf dem Gelände des Teupitzer Schlosses mit dem Ortschronisten Lothar Tyb'l. Die Anglerfrauen und die Damen vom Seniorenclub hatten leckeren Kuchen gebacken und im Anglerheim wurde gegrillt.

Die Ideen dieses Stadtfestes haben neuen Fuß gefasst und werden seit 2011 ausgebaut.

 

Das 9. Seeschwimmen am 27. Juli 2019

Mittlerweile zum neunten Mal veranstaltet der BiKuT e.V. das Freiwasserschwimmen im Teupitzer See über 1300 Meter und 700 Meter. Start und Ziel sind der Tuptzer Hafen. Abgesichert wird das Schwimmen, wie in den letzten Jahren, durch die DLRG und die freiwillige Feuerwehr.

Geschwommen wird in den letzten Jahren in Richtung Egsdorfer Horst. Der erste Start wird gegen 1100Uhr für die 1300-Meter-Runde stattfinden. Der zweite Start für die 700-Meter-Runde ist gegen 1300Uhr geplant. Ob es wieder zwei Routen (Groß & Klein) geben wird, werden wir anhand der Anmeldungen und der Wetterlage entscheiden.

Wir rufen alle Einwohner von Teupitz und Umgebung auf mitzuschwimmen. Denn wer kennt den Teupitzer See besser, wenn nicht die Teupitzer und Ihre Nachbarn.

Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme für die 700m oder 1300m Route wenn möglich vorab per Mail. Das erleichtert unsere Planung und Vorbereitung.

Die Anmeldebescheinigung (PDF, 75KB)  können Sie am Tag der Veranstaltung ausgefüllt mitbringen oder auch vor Ort von uns zum Ausfüllen bekommen. Gerne können sie diese auch vorab per Mail an uns senden.

Über zahlreiche Anmeldungen würden wir uns sehr freuen.

Zu Ihrer Information:

Im Rahmen der Veranstaltung erheben wir folgende persönliche Daten:

Name und Vorname, Adresse, Geburtsdatum und gegebenenfalls freiwillig Mailadresse und Verein.

Diese Daten dienen ausschließlich der Durchführung des Wettbewerbs. Das Geburtsdatum ist für die Festlegung der Altersgruppe und für die Frage der Volljährigkeit notwendig. Weiterhin veröffentlichen wir auf dieser Webseite im Anschluss die Ergebnislisten der beiden Wettbewerbe mit Namen, Vornamen, Altersgruppe und gegebenenfalls den Verein. Die Adressen und Mailadresse dient ausschließlich der persönlichen Einladung für die nächsten Seesschwimmen. Auf der Webseite veröffentlichen wir auch Fotos, die die Veranstaltung darstellen und auf der die Schwimmer zu sehen sind.

Da alle Helfer dies nur ehrenamtlich tun, Anfragen bitte nur per Mail an seefest@teupitz.de

 

Thomas Kraus

Vorsitzender BiKuT e.V.

Ein paar Bilder vom 9. Seeschwimmen 2019 in Teupitz

 
Alle anzeigen
Seeschwimmen 2019