Drei Stadtverordnete 1933

Sie bewahrten 1933 die Ehre der Teupitzer Stadtverordneten

Die Wahl zum Stadtparlament im März 1933 wurde wiederholt, weil im ersten Anlauf neben fünf Nationalsozialisten und fünf National-Bürgerlichen auch vier Sozialdemokraten gewählt wurden. Ein weiterer Grund für die Neuwahl war, dass in der damals gewählten Stadtverordnetenversammlung nicht der NSDAP-Kandidat zum Vorsteher gewählt wurde, sondern ein „National-Bürgerlicher“. Die NSDAP-Fraktion legte umgehend Protest ein. Otto Hofmann, Arthur Beyer und Paul Koch aus der SPD-Fraktion sangen bei dieser Sitzung das Deutschlandlied demonstrativ nicht mit und setzten sich sich stattdessen, als das „Horst-Wessel-Lied“ erklang. Die Nazi-Fraktion wütete. Drei mutige Teupitzer, diegroßen Mut in dieser Situation bewiesen.

(Teupitzchronist L. Tyb'l)

 

Arthur Beyer, h. R. r.  Schneidermeister, SPD  (1872-1947)Arthur Beyer, h. R. r. , Schneidermeister, SPD (1872-1947)

Paul Koch, jun. Landwirt, SPD  (1900-1980)Paul Koch, jun., Landwirt, SPD (1900-1980)

Otto Hofmann  Landwirt, SPD  (1896-1945)Otto Hofmann, Landwirt, SPD (1896-1945)

Zur politischen Situation im ersten Halbjahr 1933

Datum Ereignis
 30. Januar Hindenburg ernennt Hitler zum Reichskanzler
27. Februar Reichstagsbrand
05. März

Reichstagswahlen, NSDAP 288 von 647 Mandaten;
in Teupitz: NSDAP 401, SPD 246, KPD 26, Zentrum 24, Deutschnationale 150

08. März KPD verboten
11. März Gottesdienst zum ‚Heldengedenken’ am Teupitzer Kriegerdenkmal
12. März Kommunalwahlen in Teupitz
14. März Hakenkreuzfahne und schwarz-weiß-rote Fahne auf dem Rathaus
18. März

Ortsgruppe der NSDAP feiert das  Ende des ‚Parteienstaates’ und den Sieg des ‚ völkischen Staatsgedankens’

19. März Sommerhaus der KPD in der Buchholzer Strasse beschlagnahmt
20. März Erstes KZ in Dachau
21. März

Reichstag in der Potsdamer Garnisonskirche
Jubelfeier in der Stadt Teupitz zur Reichstagseröffnung

22. März Gründung der Ortsgruppe der NS -Frauenschaft
01.April

Allgemeiner Judenboykott
Überwachung der Warenhausautos von Karstadt und Wertheim in Teupitz

03. April Bildung der NS-Beamten-Arbeitsgemeinschaft auf Schloß Teupitz
13. April

Stadtverordnetenversammlung- Vorstandswahl
Bildung der HJ in der Stadt

20. April

Geburtstagsfeiern zu Ehren Hitlers
große Feier im Hotel „Schloß am Teupitzsee“

01. Mai

‚Tag der nationalen Arbeit’
Stadtfeier mit einem  Meer von Hakenkreuzfahnen  

02. Mai Gewerkschaftsverbot, Bildung Deutsche Arbeitsfront (DAF) am 10.Mai
10. Mai Beschlagnahme von SPD- Unterlagen bei Beyer, Koch und weiteren Bürgern
11. Mai Wiederholung der Stadtverordneten-Vorstandswahl
22. Juni

 SPD verboten
Die  SPD-Mitglieder der Stadt Teupitz bleiben ihres Stadtverordnetenmandats beraubt

09. Juli Beyer von der SA bis 11. Juli im Polizeigefängnis in ‚Schutzhaft’
10. Juli Hausdurchsuchungen der SA bei Hofmann, Koch und anderen
17. Juli Sieges-Feier im ‚Sturmlokal’ der NSDAP „Zur goldenen Sonne“
 
Alle anzeigen
Root